Arbeitsrecht Giessen ++ Anwalt Arbeitsrecht Gießen ++ Kündigung ++ Abfindung ++ Arbeitsrecht ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Gießen ++ Arbeitsrechtsberatung

Kostenfreie Arbeitsrechtsberatung

 

Eines der großen Probleme bei der Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Fragen stellen die Vielzahl der Quellen des Arbeitsrechts dar. Während es in anderen Ländern Europas längst allgemeinverbindliche Arbeitsgesetzbücher gibt, gelang es in Deutschland bisher nicht ein solches schaffen.

Für das Rechtsverhältnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern müssen darum 5o allgemeine Rechtsquellen beachtet werden. Spätestens wenn ein Fall vor dem Arbeitsgericht landet, ist es besser einen Fachanwalt für Arbeitsrecht an seiner Seite zu wissen.

Die Rechtsquellen des hierarchisch aufgebauten Arbeitsrechts entspringen Richtlinien der EU, dem deutschen Grundgesetz, Einzelgesetzen und Verordnungen, Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen und den Weisungsrechten von Arbeitgebern. Leider ist das noch nicht alles. 
Es gibt noch das sogenannte Richterrecht. Dieses bietet Anlass für Diskussionen. Es ist keine Rechtsquelle, sondern entsteht durch die Rechtsprechung am Bundesarbeitsgericht. Dem können untergeordnete Gerichte folgen, ohne es zu müssen, weil Richterrecht keine Rechtsbindung erzeugt.

Aufgrund der vielen Rechtsquellen und den hinzukommenden Besonderheiten fällt es Nicht-Juristen schwer sich im Arbeitsrecht zu orientieren. Viele beginnen zunächst im Internet Informationen zu sammeln. Sobald Relevantes von Irrelevantem unterschieden werden soll, wird es den meisten zu unübersichtlich.
Wir von der ArbeitnehmerHilfe e.V. Gießen unterstützen alle Arbeitnehmer Mittelhessens, bei der Lösung arbeitsrechtlicher Probleme. Bei uns beraten Sie erfahrene Fachanwälten für Arbeitsrecht umfassend und kostenlos. Wir sind da, wenn Sie einen arbeitsrechtlichen Konflikt mit ihrem Arbeitgeber befürchten oder ein Anliegen im Bereich des Arbeitsrechts haben.


Bei Kündigung

Die Kündigung durch den Arbeitgeber ist oft ein dramatisch wahrgenommenes Ereignis für die Betroffenen. Wegen der damit verbundenen psychischen Belastungen, fällt es vielen Menschen schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Die ANHV Gießen hilft Arbeitnehmer diese schwierige Situation zu meistern. Nun ist es wichtig schnell und angemessen zu reagieren. Vielleicht ist eine Kündigungsschutzklage sinnvoll. Dazu müssen wir überprüfen, ob die Kündigung rechtmäßig war. Falls nicht, kommt eine Klage auf Weiterbeschäftigung infrage. Alternativ können Sie mit unserer Hilfe auch eine möglichst hohe Abfindungszahlung anstreben.


Lohn und Gehalt

Über das Thema Geld wird nur ungern gesprochen. Gerade wenn ein Arbeitnehmer neu in der Firma ist, kommt oft die Frage auf, ob er das ihm zustehende Geld erhält. Wir können das für Sie prüfen, falls es Ihnen unangenehm ist, in der Buchhaltung ihres Arbeitgebers zu fragen. 


Thema Mobbing

In Deutschland gibt es noch kein Gesetz gegen Mobbing am Arbeitsplatz, wie in anderen Ländern der Europäischen Union. Somit ist Mobbing auch nicht strafbar. Trotzdem müssen Sie es nicht hinnehmen. Denn sie können sich gegen einzelne Handlungen wehren, die strafbewehrt sind. Führen Sie am besten ein Mobbing-Buch und tragen dort über einen längeren Zeitraum alles ein was Ihnen schikanös oder rechtswidrig erscheint. Wir suchen anhand des Mobbing-Buches alle gebrochenen Rechtsvorschriften heraus. Damit können Sie sich wirksam zur Wehr setzen.


Thema Disziplinarmaßnahmen

Wenn Arbeitnehmer gegen den Arbeitsanweisungen, die Betriebsordnung oder gegen den Arbeitsvertrag verstoßen kann das durch den Arbeitgeber geahndet werden. Möglich sind Anhörung, Belehrung, Rüge, Verwarnung, dienstlicher Verweis, Ermahnung, Degradierung, Geldbußen und Abmahnung. Wenn sie eine Disziplinarmaßnahme zu Unrecht erhalten haben, könne Sie mit unserer Hilfe dagegen vorgehen.


Thema Arbeitszeugnis

Dem Arbeitszeugnis misst der Gesetzgeber eine hohe Bedeutung zu und hat deshalb deren Ausstellung sehr genau geregelt. Alle Arbeitnehmer haben Anspruch auf ein Arbeitszeugnis, wenn das Beschäftigungsverhältnis endet. Ebenso kann der Arbeitnehmer auf einem Zwischenzeugnis bestehen, wenn er dafür einen triftigen Grund nennt. Arbeitgeber müssen Arbeitszeugnisse wohlwollend formulieren und dürfen den Arbeitnehmer bei der Jobsuche nicht schaden. Wenn Sie unzufrieden mit Ihrem Arbeitszeugnis sind, können wir dessen Inhalt anhand der Gewerbeordnung und Urteilen des Bundesarbeitsgerichts prüfen und ermitteln, ob eine Nachbesserung durchsetzbar ist.


Weitere Themen

Es gibt zahlreiche weitere arbeitsrechtliche Themen bei denen Ihnen der ANHV Gießen und seine Fachanwälte für Arbeitsrecht mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir helfen Ihnen bei der Gründung eines Betriebsrates ebenso, wie bei individuellen Problemen mit Bezug zum Arbeitsrecht. Wenn Sie beim Stöbern im Internet etwas entdeckt haben, das für Ihren Fall relevant scheint, können sie das beim nächsten Termin mit einem unserer erfahrenen Anwälte besprechen.


ArbeitnehmerHilfe e.V. Gießen

Ist Ihnen beim Stöbern im Internet auch aufgefallen, dass es zwar sehr viele Informationen zum Arbeitsrecht gibt, aber es schwierig ist, die richtigen zu finden? Viele Besucher finden uns über eine solche Recherche im Internet und hier sind Sie auch richtig. Denn neben den sachlichen Informationen auf unserer Webseite, haben Sie nun auch einen idealen Ansprechpartner, einen Fachanwalt für Arbeitsrecht. Von diesem bekommen sie eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falls. Eine solche Möglichkeit zu schaffen, war uns ein wichtiger Grund die ArbeitnehmerHilfe e.V. Gießen zu gründen.


Soforthilfe und Mitgliedschaft

Die telefonische Soforthilfe der ANHV Gießen steht allen Arbeitnehmern in Mittelhessen kostenlos zur Verfügung.  Ein Anruf unter der Nummer 0641-20105400 genügt. Da können Sie einem Fachanwalt für Arbeitsrecht Ihr Anliegen vortragen und bekommen eine Ersteinschätzung Ihres Falles sowie die dringendsten Fragen beantwortet. Sollten Sie zu dem Entschluss kommen, intensive anwaltliche Beratung in Anspruch zu nehmen, können Sie der ArbeitnehmerHilfe e.V. Gießen beitreten und ohne Wartezeit den Service unserer ehrenamtlich tätigen Anwälte in Anspruch nehmen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 40 Euro pro Kalenderjahr. 

Fachanwalt Kronbichler erklärt den ArbeitnehmerHilfe e.V.


Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren unkompliziert und kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin.
Wir sind für Sie da.

0641-20105400